AMC Pacer

Getriebe

Schaltgetriebe

Schaltgetriebe sind in bei Pacern in Europa selten. Viel Schlimmes ist über sie nicht zu sagen. Das Dreiganggetriebe möchte behutsam bedient werden, sonst verabschieden sich die Synchronringe vorzeitig. Der optionale Overdrive wurde von Laycock-DeNormanville zugeliefert und ist für seine Dauerhaftigkeit bei ordnungsgemäßer Bedienung und Ölung bekannt. Das Vierganggetriebe bereitet keine außergewöhnlichen Schwierigkeiten.

Automatikgetriebediagramm

Automatikgetriebe

Das automatische Dreiganggetriebe des Pacer mit dem Beinamen »torque command« ist das unverwüstliche, wenn auch nicht sehr ökonomische Chrysler 904. Dieses Getriebe findet sich in den meisten AMCs mit »kleinen« Motoren, in diversen Chrysler-Fahrzeugen und in Jeeps bis Ende der Neunziger Jahre. Ersatzgetriebe sind für kleines Geld zu finden, Überholsätze sind wohlfeil, und eine Überholung stellt für keine versierte Werkstatt eine Schwierigkeit dar. Achten sollte man auf weiches Schalten, Funktionstüchtigkeit des Kickdowns und darauf, daß es bei Belastung nicht durchrutscht. Ein klonk beim Einlegen des Rückwärtsgangs läßt auf ausgeschlagene Aufhängungen des Getriebes oder der Hinterachse schließen.

Falls doch Kraftschlußprobleme auftreten, empfiehlt es sich, den Ölstand nach Vorschrift zu prüfen (d. h. bei betriebswarmem Getriebe und laufendem Motor). Oft ist nur zu wenig Öl eingefüllt. Überfüllen ist aber ebenfalls dringend zu vermeiden, und auf unbedingte Sauberkeit ist zu achten — Flusen vom Lappen am Ölmeßstab können schon zu Fehlfunktionen führen. Riecht das Öl verbrannt, ist eine Überholung des Getriebes fällig.

Kaufberatung Zubehör Abgassystem Hinterachse Getriebe Lenkung und Vorderachse Motor Karosserie Kontakte Preise Scheiben und Innenraum

[Kontakte] [Preise] [Scheiben und Innenraum] [Motor] [Karosserie] [Originalität und Zubehör] [Lenkung und Vorderachse] [Getriebe] [Hinterachse] [Abgas]

© 1999-2005 Wolfgang A. Mederle. Alle Rechte vorbehalten.
Last modified: Sat Apr 17 22:15:41 CEST 2010